Projektreise 2014

Projektbericht 2014 von Martin Koch

Ende Juli sind wir erneut nach Bangalore gereist um das Anna Confidance Kinderheim zu besuchen. Silvan ist mit Tobias und Dominique zuerst in den Norden Indiens gereist und ich bin direkt nach Bangalore geflogen. Nach einer Woche individuellem Reisen haben wir uns dann alle in Bangalore getroffen.

So haben wir das Kinderheim dann zu viert mit unzähligen Bastel- und Spielsachen im Gepäck besucht. Wie wir es nun bereits kennen sind wir sehr feierlich und herzlich begrüsst worden. Die 16 Kinder sind alle wohlauf. Es wurde für uns gesungen und getanzt. Danach war Geschenke verteilen angesagt. Die Stimmung bei den Kindern war super und wir haben einen sehr positiven Eindruck über die Betreuerinnen vor Ort.

Zwei Tage später habe ich mit Silvan die Schule in welcher unsere Kinder unterrichtet werden besucht. Ich hatte bereits vor einem Jahr eine Führung durch die Schule. Damals war jedoch Ferienzeit. Dieses Mal war Schulbetrieb. Wir wurden von der Schulleiterin empfangen und durften dann einen Einblick in den Schulalltag gewinnen. Kaum waren wir da, wurden wir auch schon von „unseren„ Kindern entdeckt. Sie zeigten uns dann ihre Lehrer, ihre Schulzimmer und die vielfältigen Spielmöglichkeiten. Der sehr positive Eindruck der Schule vom letzten Jahr hat sich auf jeden Fall bestätigt.

Auch dieses Mal wurden wir von unseren Projektleitern vor Ort, Levena und Newbegin, zum Mittagessen eingeladen. Levena konnte uns viel zu den Entwicklungsständen der Kinder, zu Lernerfolgen in der Schule und zum Zusammenleben im Anna Confidance Kinderheim berichten. Newbegin ist zuständig für den gesamten Zahlungsverkehr und für die zum Teil sehr aufwändigen Formalitäten mit der indischen Regierung. In seinem Büro hatten wir einen Einblick in die Buchhaltung und seine Arbeitsabläufe.
Wir haben dann auch lange über den Erwerb einer Liegenschaft gesprochen. Ausschlaggebend dafür ist, dass in Bangalore die Mietpreise jährlich steigen. So natürlich auch unser gemietetes Haus. Wir waren uns einig, dass es sehr schön wäre ein eigenes Haus zu besitzen. Auch weil wir dann viel mehr selber gestalten könnten. Newbegin hat organisiert, dass wir mit einem Immobilien-Makler ausserhalb von Bangalore Bauland besichtigen konnten. So hatten wir einen ersten Einblick was Preis, Grösse und Lage betrifft. Das Land ist in einem Preissegment welches unser Budget klar übersteigt, um selber etwas kaufen zu können bräuchten wir einen grossen Sponsor.

Auch dieses Jahr haben wir während einer Woche einen super Einblick in unser Projekt erhalten. Die Kinder sind alle wohlauf und entwickeln sich sehr gut. Seit ihrem Eintritt sind sie unglaublich gewachsen, haben super Englisch gelernt und das wichtigste, es sind alle gesund. Für uns ist es jedes Mal eine grosse Freude zu sehen, wie sich die Kinder entwickeln und welche Freude sie haben, wenn wir sie besuchen kommen.
Das alles ist nur dank der sehr professionellen und herzlichen Arbeit unserer Projektleiter vor Ort möglich. Wir sind sehr glücklich mit solch zuverlässigen und ehrlichen Partnern zusammenzuarbeiten.

Zufrieden und auch etwas Stolz sind wir nach Hause gereist. Unser Projekt läuft sehr gut dank vielen lieben Menschen in der Schweiz die mit Freude Helfen.

-Martin Koch-